Brücke

Entlang des Gerdautals

Das Gerdautal sind die Gemeinden Eimke und Gerdau. Die Orte des Gerdautals stehen für aktive Gemeinschaft die Traditionen pflegen und sind geprägt von wuchtigen Bauernhäusern und mächtigen Hofeichen.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Ort Bohlsen den Titel „Golddorf“ im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ errang.
Die Gerdau, ein idyllischer und natürlicher Heidefluss, zieht sich wie ein Band durch die Gemeinden. Feste wie der Gerdautaler Bauernmarkt, die Brühtrograllye, das Bohlsener Mühlenfest, der Flugtag in Barnsen, das Leistungshüten bei Ellerndorf, der TreckerTreck in Dreilingen und diverse Dorffeste locken Gäste aus nah und fern.
Sehenswert ist die St. Michaelis-Kirche im Herzen von Gerdau sowie die St. Marienkirche (Feldsteinkirche) in Eimke.
Im Ortsteil Barnsen befindet sich ein Motor- und Segelflugplatz. Rundflüge sind bei schönem Wetter an fast jedem Wochenende möglich.
Im Gerdautal befindet sich die 60 ha große Ellerndorfer Wacholderheide.

Feldsteinkirche - St. Marienkirche

Die aus Feldsteinen erbaute Kirche stammt aus dem 14. Jh. Eine ungewöhnlich filigrane und anmutige Pieta, ein Flügelaltar mit der Marienkrönung im Mittelpunkt und der Stufensatz aus einem Reliquienaltar, bemalt mit Heiligengestalten und Blattfries sind die größten Sehenswürdigkeiten. An einem traumhaft idyllischem Plätzchen - auf einer origenellen Bank unter einer 400 Jahre alten Eiche, kann man die Ruhe und die Atmosphäre, die sich um die Kirche bietet, genießen.
Mehr

Ellerndorfer Wacholderheide

Die Ellerndorfer Wacholderheide ist mit einer Fläche von fast 60 ha das größte zusammenhängende Heidegebiet im Landkreis Uelzen. Am schönsten ist die Heide natürlich zur Heideblütenzeit in den Monaten August und September. Eine Traumlandschaft in herrlichen Farben lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen. In diesem Zeitraum ist auch der Schäfer mit seiner Heidschnuckenherde regelmäßig in der Ellerndorfer Wacholderheide anzutreffen.
Mehr

Alter Schafstall in Eimke

Der alte Hofschafstall im Apfelweg in Eimke wurde 1993 aufwendig restauriert.

Diese Art von Ställen war überall in den Dörfern der Lüneburger Heide zu finden. Die Hofschafställe unterscheiden sich von Aussenställen durch ihre Größe. Die Ställe auf den Höfen wurden als Winterquartier für die Schafe und Schnucken und für die Winterfutterlagerung genutzt.

Partner

Um Informationen zu unseren Partnern zu erhalten, gehen Sie bitte auf folgende Seite:

Unsere Partner

Land und Kultur erleben

Die abwechslungsreiche, ebene Landschaft rund um das Gerdau- und Hardautal eignet sich ideal zum Radfahren und Wandern. Beschilderte Wege führen durch kräftige Mischwälder, üppige Wiesen und Felder, durch Dörfer mit ehrwürdigen Fachwerkhäusern, alten Eichenbeständen und malerischen Teichen.

Land und Kultur erleben

Entlang des Hardautals

Die abwechslungsreiche, ebene Landschaft rund um das Hardautal eignet sich ideal zum Radfahren und Wandern. Beschilderte Wege führen durch kräftige Mischwälder, üppige Wiesen und Felder, durch Dörfer mit ehrwürdigen Fachwerkhäusern, alten Eichenbeständen und malerischen Teichen.

Entlang des Hardautals

Traumlandschaften mit prächtigen Blüten in herrlichen Farben ...

... laden Sie ein zu ausgedehnten Spaziergängen und mehr!
Entdecken Sie die schönen Heideflächen rund um das Suderburger Land, z.B. die Ellerndorfer Wacholderheide oder die Heidefläche am Tannrähm in Suderburg.

Heideflächen

Nordic-Walking im Suderburger Land

Vier ausgesuchte Nordic-Walking-Touren durch die schöne Heidelandschaft rund um die Erholungsregion Suderburger Land...

Nordic-Walking-Touren